Sehenswürdigkeiten

  • Amphitheater

    Pula

    Die bekannteste und bedeutendste Sehenswürdigkeit, ein Bauwerk, bei dem jede Stadtbesichtigung beginnt und endet und in dem die Gladiatorenkämpfe organisiert wurden - Arena.

    Mehr
  • Barockpalast

    Labin

    Der Barockpalast der Familie Battiala-Lazzarini, in dem heute das Volksmuseum untergebracht ist. Seine letzten Besitzer, die Graffen Lazzarini, die mehrere Besitze in Labin und seiner Umgebung gehabt hatten, verließen ihn nach dem Zweiten Weltkrieg.

    Mehr
  • Das alte romanische Tor

    Vrsar

    Im Vergleich mit dem Hauptstadttor aus dem Mittelalter auf der Ostseite Vrsar ist dieses Tor kleiner und wird das kleine Stadttor genannt. Das Tor wurde in der zweiten Hälfte des 12. oder Anfang des 13. Jh. gebaut, damals wurde in istrischen Stätden im romanischen Stil gebaut und gemeisselt.

    Mehr
  • Das Doppeltor und die Stadtmauer

    Pula

    In der Antike- und Mittelalterzeit war die ganze Stadt mit der Stadtmauer umfassen und der Ein-/Ausgang war durch die zehn Tore möglich.

    Mehr
  • Das Hauptstadttor

    Vrsar

    Neben der Kirche der St. Foška befindet das östliche bzw. das Hauptstadttor des mittelalterlilchen Vrsars. Jahrhundertelang war das der Haupteingang in das mauernumgebene Städchen, das sich erst im 19. Jahrhundert ausserhalb der Stadmauern verbreiten durfte (bis zum 19. Jahrhundert befand sich ab und zu einsames Häuschen oder Kirchlein ausserhalb der Stadtmauern).

    Mehr
  • Das Kastell

    Funtana

    Funtanas ist ein unter Denkmalschutz stehendes Gebäude. Es wurde 1610 auf einer Anhöhe - und wie aus Chroniken zu lesen ist - vier Meilen von Poreč und zwei Meilen von Vrsar entfernt -  erbaut.

    Mehr
  • Das Schloß auf der Insel St. Andreas

    Rovinj

    War ursprünglich eine Benediktinerabtei aus dem 6. Jahrhundert und wurde im 15. Jahrhundert von Franziskanern erweitert. Baron Hütterodt kaufte und renovierte die Gebäude Ende des 19. Jahrhunderts. Heute wird das Schloß als Hotel genutzt.

    Mehr
  • Der Grosse Tempel und der Neptuns

    Poreč

    Grosser Tempel – nordwestlich entlag des Maraforplatzes (Trg Marafor). Überreste (Teil der Mauern und des Fundaments) des antiken Tempels vom Anfang des 1. Jh., für den man annimmt, dass es einer der grössten Tempel in Istrien war. Neptun Tempel – im Park, westlicch vom Maraforplatz. Erhalten bleiben nur Fragmente des antiken Tempels, dass Neptun, dem Gott der Meere, gewidmet wurde.

    Mehr

Übersicht 1 - 12 von insgesamt 71

Internationales Lob für Istrien

  • Best Olive Oil Region in the world 2016 and 2017

  • 10 Best European
    Wine Destinations 2016

  • 10 Best Wine Travel Destinations 2015

  • World's 2nd Best Olive Oil Region 2010 - 2015

  • Top 10 Valentine's Day Retreats 2014

  • Best Wine Regions for Winter and Spring Travel 2014

Neben der umfangreichen medialen Abdeckung in Zeitschriften wie etwa dem National Geographic Traveler und der Huffington Post, sowie in angesehenen touristischen Führern wie etwa dem Lonely Planet, setzen internationale Journalisten und Reiseveranstalter das Lob an Istrien und dessen Angebot fort, indem sie es unter die besten mondänen Destinationen einordnen.

Buchungen