Buchungen

Buchungen

Rabac

Rabac ist das wichtigste Touristenzentrum an der Ostküste der istrischen Halbinsel, etwa 40 kilometer von Pula-Pola und nur fünf Kilometer von Labin entfernt. An der Kvarnerbucht, am Fuβe groβer Bergabhänge, die den Ort beschützen und gleichzeitig ein angenehmes Mittelmeerklima ermöglichen, mit einer Übernachtungskapazität von fast 10.000 Betten, gilt Rabac mit Recht als die ‚Perle des Kvarner’.

Die herrliche Landschaft, der schöne Kieselsteinstrand, das angenehme Klima und der Blick auf die Kvarner-Bucht, hat Ausflügler und Reiseschriftsteller bereits Mitte des 19. Jahrhunderts hierher gezogen, als Rabac noch ein kleines Fischerdorf war. Das erste Hotel in Rabac 'Quarnero' wurde im Jahr 1889 erbaut, doch konnte Rabac trotz dieser schönen Seiten, zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit den fortgeschritteneren Touristenhochburgen wie Pula-Pola und Poreč im Westen oder Opatija und Lovran im Osten nicht Schritt halten. Das erste größere Hotel wurde erst 1925 eröffnet, doch ist Rabac heute ein entwickeltes Touristenzentrum mit etwa 15 Hotels und Ferienappartement-Anlagen sowie einigen Campingplätzen. Die größten Touristikunternehmen sind Riviera Adria und Maslinica.

Im Hinterland von Rabac, auf einer Meereshöhe von 320 Metern, befindet sich die alte Bergarbeiterstadt Labin. Heute sind die Kohlengruben geschlossen und die Stadt, in der alles Alte zu Edelsteinen der Geschichte geworden ist, hat die Stadt ein neues Kleid angezogen. Eine immer größere Anzahl von Galerien, Bars, Ateliers findet neben dem modernen und bekannten multikulturellen Zentrum als Treffpunkt der jungen Generation, seinen fruchtbaren Boden gerade in Labin, das durch seine Inhalte das Tourismusangebot von Rabac ergänzt.

Neben einem reichen Gastronomie-, Sport- und Unterhaltungsangebot, bietet Rabac auch zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, insbesondere Ausflüge ins Innere von Istrien, wo Sie zahlreiche Ferien-Bauernhöfe antreffen.

In der Nähe von Rabac gibt es auch viele mittelalterliche Städtchen wie Pićan, Gračišće, Paz und Boljun, die sich lohnen, besichtigt zu werden. An den Hängen des Berges Učka können Sie bergsteigen, und etwas südlicher, am Skitači, wo sich ein herrlicher Blick auf den Kvarner ausbreitet, besteht neben dem Bergsteigen und Wandern auch die Möglichkeit, andere Sportarten zu betreiben, wie Sportklettern, Reiten, Radfahren.

Email

Internationales Lob für Istrien

  • Best Olive Oil Region in the world 2016 and 2017

  • 10 Best European
    Wine Destinations 2016

  • 10 Best Wine Travel Destinations 2015

  • World's 2nd Best Olive Oil Region 2010 - 2015

  • Top 10 Valentine's Day Retreats 2014

  • Best Wine Regions for Winter and Spring Travel 2014

Neben der umfangreichen medialen Abdeckung in Zeitschriften wie etwa dem National Geographic Traveler und der Huffington Post, sowie in angesehenen touristischen Führern wie etwa dem Lonely Planet, setzen internationale Journalisten und Reiseveranstalter das Lob an Istrien und dessen Angebot fort, indem sie es unter die besten mondänen Destinationen einordnen.

Buchungen