Erlebnisse

Die blaue Schlagader Grünistriens: Erfahrungen am Fluss Mirna

Nur in Istrien können sich an den fünfzig Kilometer langen Ufern soviele verschiedene Erinnerungsvermögen etablieren. Gehen Sie mit uns von der Quelle bis zur Mündung des Flusses Mirna!

An den Ufern des Flusses Mirna haben sich die kleinste Stadt der Welt, die weltbekanntesete Fundstelle der Trüffel, der hervorragende Felsenabhang zum Besteigen und das Standquartier exotischer Vögel niedergelassen.

humErkunden Sie die kleinste Stadt der Welt und den Wasserfall des Flusses Mirna
Der Fluss Mirna hat seine Quelle bei Hum, der kleinsten Stadt auf der Welt. Nach einer Legende haben diese Stadt Riesen aufgebaut und zwar mit den restlichen Steinen, die übriggeblieben sind von dem Städtebau in der Mirnatalmunde.

Hum trägt auch den Titel Biskastadt, Biska ist ein traditoneller istrianischer Schnaps mit Mistel. Es wird vermutet, dass das Rezept für Biska, seit über zwei Tausend Jahren alt ist, und dass es gerade in Hum entstanden ist.

Nach der Biskadegustation ist es Zeit für einen Spaziergang zu Kotli, das ist ein verlassenens Dörfchen in dem früher die reichen Müller und Schneider gelebt haben. Kotli befindet sich neben den schönsten Teilen des Flussablaufes der Mirna.

Gehen Sie zum Ufer und photographieren Sie die Wasserfälle, die kesselförmige Einbuchtungen bilden, daher auch der Name Kotli (Kessel). Ruhen Sie sich ein bisschen aus im nahegelegenen Keller Kotlić.

Hum und Kotli sind ideal für eintägige Exkursionen, im Zusammenhang können Sie auch die naheliegenden Städte Draguć, Grožnjan oder Motovun besichtigen.

buzetBesteigen Sie den Felsenabhang der Schlucht Buzet
Die Schlucht des Flusses Mirna in der Nähe von Buzet ist einer der attraktivsten Orte zum Steigen. Testen Sie einen der fünf attraktiven Steigsektoren - zwei in der Schlucht Mirna, und drei in der Schlucht des Flüssleins Pivka.

Nach dieser Adrenalinerfahrung genisessen Sie den Blick auf den schlängeligen Lauf des Flusses Mirna und seine Stromfälle, danach besuchen Sie den nahen Buzet. In dieser mittelalterlichen Stadt, bekannt durch die gastronomische Manifestation Trüffeltage, stärken Sie sich mit der traditionellen fritaja mit Trüffeln, die Ihnen garantiert die Energie zurückgeben wird, die Sie beim erschöpungserregendem Steigen verloren haben.

Mehr über das Steigen in Istrien erfahren Sie in unserem Artikel.

motovunGehen Sie auf Trüffeljagd in den Motovunwald
In der Talmulde des Flusses Mirna wächst ein Wald, den alle Feinschmecker kennen. In der feuchten Erde des Motovunwaldes kann man die weltbekannten weissen und schwarzen Trüffel finden, das ist eine der bekanntesten Zutaten der traditionellen istrianischen Küche.

Beschreiten Sie den Schatten des Motovunwaldes und gehen Sie auf Trüffeljagd in Hundebegleitung, dessen Geruchsinn speziell dafür geschärft ist. Mehr über die Trüffeljagd erfahren Sie in unserem Artikel.

Nach erfolgreicher Jagd besuchen Sie den nahegelegenen Motovun, nach dem der Wald auch seinen Namen bekommen hat. Dieses Städtchen auf der Bergspitze ist bekannt durch seinen Filmfestival, es ist ein hervorragender Ort für ein Panoramaselfie mit romantischen Hügeln im Hintergrund.

Beobachten Sie die Vögel an der Mirna Flussmündung
Die Flussmündung Mirna ist ein wichtiger Ort für die Abwanderung, Überwinterung und Verschachtelung der Vögel des Wasserstandquartiers. Hier können Sie Strandläufer, Grillen, sowie die sibirischen Sorten der Verschachtelungsvögel, die im Frühling in Scharen von über dreissig Exemplaren Istrien überfliegen, finden. Den Ferngucker in die Hände und die Vogelsuche kann beginnen!

Show