Erlebnisse

Istriens architektonisches Erbe der venezianischen Epoche

Eine lange Geschichte der venezianischen Herrschaft auf der Westküste und im Innenraum Istriens ließ eine reiche Spur in der Architektur und bei Denkmälern...

porecIstriens künstlerisches Erbe wurde weitgehend durch die venezianische Kultur geprägt, obwohl die Halbinsel Istrien nie ganz von Venedig besetzt wurde.

Die Städte im westlichen Istrien wurden in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts ein Teil von Venedig und Pula am Anfang des 14. Jahrhunderts, während Labin und Plomin erst im Jahr 1420 in die Republik eingebunden wurden.

Die Dominanz der venezianischen architektonischen Formen, die allen Straßen und Plätze der istrischen Städte ihren Stempel auferlegt haben, sind Anfang des 15. Jahrhunderts zuerkennen. Selbst in den kleinsten Städten wurden zahlreiche mehrstöckige Häuser gebaut, die an der Stirnseite der Gebäude unbedingt mit großen, geschmückten Fenstern und Balkonen im Stil der venezianischen Blumengotik versehen wurden. Wenn auch größtenteils bescheiden, sind die schönsten vielleicht gerade diejenigen, die sich in Poreč befinden.

baleIm Gegensatz zu den venezianischen, spiegeln die istrischen Paläste eine etwas andere Atmosphäre wieder. Sie sind straffer und geschlossener und aus ebenmäßig geschnitten Steinblöcken gebaut, während die eleganten Steinrahmen auf den venezianischen Häusern in das Mauerwerk aus Ziegeln eingearbeitet wurden.

Die venezianischen Häuser in Istrien sind vielleicht nicht so sehr venezianisch nur auf Grund dessen da sie als Anschauungsmodell der Hauptstadt angesehen wurden, sondern vielmehr auch aus praktischen Gründen.

Die Blöcke aus massivem Kalkstein wurden Jahrhunderte lang aus den istrischen Steinbrüchen nach Venedig transportiert und die örtlichen Steinmetzen und Bauherren gingen zur Organisation der Arbeit in die Steinbrüchen, wo dann die Brigaden der istrischen Steinmetze den Stein herausholten.

Die venezianischen Meister fertigten in Istrien Steinprodukte an, so wie es in Venedig üblich war. Jedoch wurden auf den Baustellen in Venedig auch entsprechend viele istrische Steinmetzen verzeichnet.

Show